EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit
EXTRA-Vit GmbH
Linkstr. 30a
59519 Möhnesee/Delecke

Tel.: 02924 - 97 43 33
Fax: 02924 - 97 45 50
Mail: info@extra-vit.de

EV-Kundenmagazin

Unser neues Kundenmagazin zum Download

Klima- und Umweltschutz

Extra-Vit GmbH erhält erneut Zertifikat für Klima- und Umweltschutz der Firma Repasack GmbH.

Energiebilanz säugender Sauen

Die Energiebilanz der säugenden Sauen zeigt, dass die heutigen Sauen zur Erbringung ihrer Leistung optimal versorgt werden müssen.

Um die notwendige Futteraufnahme zu realisieren, empfiehlt sich die "biologische Fütterung" der Sauen in der 2. und 3. Säugewoche.

Mindestens 3 x, besser 4 x pro Tag die Sauen füttern und dabei das Freßverhalten gut beobachten. Sollte das Futter nicht sofort vollständig von der Sau aufgenommen werden, kündigen sich die ersten Probleme an und der Landwirt muss sofort reagieren (Wasser, Temperatur, Bewegung).

Die Energiebilanz säugender Sauen zum Download

Kurz notiert: Fütterung der tragenden Sauen

Sauen, die in der Säugezeit viel Milch gegeben haben und diese Milchmenge sowohl aus dem aufgenommenen Futter, als auch über den Abbau ihrer Körperreserven geleistet haben, müssen intensiv in der neuen Trächtigkeit gefüttert werden.

Nach der Besamung sollten am 5. Trächtigkeitstag bereits 4 kg Futter (= ca. 50 MJME) aufgenommen werden. Mit dieser Versorgung kann die Sau die Körperreserven wieder auffüllen und zudem nisten sich bei dieser Futtermenge nur die größten Embryonen ein, was zu weniger Ferkel aber zu höheren Ferkelgewichten bei einer geringeren Variabilität der Geburtsgewichte führt.

Ab dem 85. Trächtigkeitstag beginnen die Ferkel im Mutterleib mit täglichen Zunahmen von 60 - 80 g. Deshalb wieder die Menge auf 4 kg Futter erhöhen. Auch am Tag der Abferkelung benötigen die Sauen 2 kg Futter, damit der Blutzuckerspiegel in einer für die Geburt notwendigen Höhe bleibt. Auf eine ausreichende Wasserversorgung der Tiere ist dabei besonders zu achten.

Produktneuheiten

MiaTrace Zn

Höherwertig, besser verfügbar

Durchfallerkrankungen nach dem Absetzen zählen zu den am weit verbreitetsten Problemen in der Schweinehaltung. Ursache hierfür ist meist das Bakterium E. coli. Durch den Absetzstress hat der pathogene Keim ein leichtes Spiel, heftet sich an der ungeschützten Darmschleimhaut an und produziert schädliche Toxine, die zu Durchfällen führen.

Organische Spurenelemente können Abhilfe schaffen. Sie treten in organisch gebundener Form als Proteinate oder Chelate auf. Der große Vorteil organischer Spurenelemente besteht darin, dass diese dieselben Stoffwechselwege nutzen können wie Peptide und Aminosäuren. Sie verfügen somit über eine hohe Bioverfügbarkeit. Herkömmliche Zinkquellen hingegen reagieren im Verdauungstrakt sehr schnell mit anderen Futterbestandteilen und stehen somit kaum noch zur Verfügung.

Der Einsatz von Zinkionen

Freie Zinkionen haben einen positiven Effekt auf die Ausbildung der Darmschleimhaut und bewirken eine geringere Durchlässigkeit für Toxine, eine reduzierte Anheftung von Pathogenen (beispielsweise E. coli ) und eine bessere Nährstoffresorption.

MiaTrace Zn ist eine innovative Zinkquelle, die jetzt in den EXTRA-Vit-Ferkelfuttern zur Anwendung kommt. Über das Futter erfolgt eine gezielte und kontrollierte Freisetzung von Zinkionen.

Die neuen Zinkverbindungen sind in der Lage, die Konzentration von E. coli - Bakterien an der Dünndarmschleimhaut bei Ferkeln stark zu reduzieren.

So gefütterte Ferkel reagieren sehr positiv, es treten nahezu keine Absetzdurchfälle mehr auf. Zinkionen unterstützen die Ausbildung der Darmschleimhaut.

MiaTrace Zn stellt die optimale Ausnutzung der futtermittelrechtlichen Höchstmenge an Zink sicher. Dies führt zu einer spürbaren Leistungsverbesserung bei der Ferkelaufzucht.

Wesentliche Leistungsparameter wie Lebendmassezunahmen und Futterverwertung werden erhöht bzw. verbessert. Grund dafür ist auch die verbesserte Futteraufnahme.

EV-Latussin-500 Nr. 209

Ergänzungsfuttermittel für Schweine

EV-Latussin-500 Nr. 209 ist ein spezielles Ergänzungsfuttermittel auf der Basis ätherischer Öle.

Diese schmackhafte Mischung aus wertvollen Aromastoffen ist für die Tiere wohltuend und appetitanregend.

Die ätherischen Öle leisten einen wertvollen Beitrag zur Entlastung der Tiere etwa durch Schadgase, Staub und Erreger.

EV-Latussin-500 Nr. 209 kann eine wirkungsvolle Hilfe in der Hand des erfahrenen Züchters und Mästers bei Atemwegsbeschwerden im Bestand sein.

Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne persönlich.

Dosierung:

2 - 3 gr. je Tier und Tag auf 100 kg Lebendgewicht, nach Beraterempfehlung

Zusammensetzung: 

  • Hefen und Teile der Hefen
  • Milchzuckerpulver
  • Saccharose
  • ätherische Öle

Verpackung:

gesackt auf 20 kg

Haltbarkeit:

6 Monate nach Produktionsdatum bei trockener Lagerung, in geschlossener Verpackung

 

 

EXTRA-Vit GmbH

EXTRA-Vit GmbH
Linkstr. 30a
59519 Möhnesee/Delecke
Tel.: 02924 - 97 43 33
Fax: 02924 - 97 45 50
Mail: info@extra-vit.de
Homepage: www.extra-vit.de